Aktuelles

Adventkranzweihe

Am 30.11.2018 wurden während eines besinnlichen Zusammenseins im Atrium unsere Adventkränze geweiht. Unser Dank gilt Herrn Pfarrer Alexander, der uns eine wundervoll vorweihnachtliche Feier bereitete.

Unsere Singklasse, geleitet von Herrn Mag. Mario Andric und Angela Holubek untermalte das Beisammensein mit tollen eingeübten Weihnachtsliedern. Unterstützt wurden sie von unseren "Drummer boys" Tiemo Mayer und Michael Ribar aus den zweiten Klassen, die weihnachtliche Rhythmen trommelten.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die an der sinnlichen Segnung teilgenommen haben und mit uns gemeinsam die schönste Zeit des Jahres - die besinnliche Adventzeit - eröffnet haben. 

Weihnachten wie es früher war

In diesem Sinne schmückten die Integrationskinder des ersten Jahrganges den Ökologbaum im Foyer. Das stimmungsvolle Basteln zu Beginn des Advents versetzte die Gruppe in weihnachtliche Stimmung....

Ich wünsche mir...
Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht´ wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin,
kein Schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsch' mir eine stille Nacht,
frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück
von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche mir in diesem Jahr
´ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist's her,
da war so wenig - so viel mehr.

Jutta Gornik

Berufsorientierungswoche der 4. Klassen

mehr Fotos sind in der Fotogalerie zu sehen.

Von 19. bis 23. November durften die Schülerinnen und Schüler unserer vierten Klasse im Rahmen der Berufsorientierung in Betrieben erste Berufserfahrungen sammeln.

Nicht nur in Büros wurde fleißig gearbeitet, sondern auch in Werkstätten, im Lebensmittelhandel, im Einzelhandel und in vielen anderen spannenden Branchen. Die Schülerinnen und Schüler erlebten eine spannende und interessante Woche, die ihnen hoffentlich die bevorstehende Berufswahl erleichtern wird.

Doch auch der Weg in weiterführende Schulen soll unseren Viertklasslerinnen und -klasslern offenstehen. Schon im Vorfeld besuchten uns viele Vertreterinnen und Vertreter von Schulen aus der Umgebung am Berufsorientierungsabend und versorgten uns mit allen nötigen Informationen.


Workshop "Intuitives Malen, dem Bauchgefühl ein Bild geben"

Am 23.10.2018 hatten die Schülerinnen und Schüler der Nachmittagsbetreuung die Möglichkeit, an dem Workshop "Intuitives Malen, dem Bauchgefühl ein Bild geben" teilzunehmen.

Mit viel Vergnügen und Freude am Experimentieren wurden Farben gemischt und mit übergroßen Pinseln sowie den Händen und Füßen tolle Bilder gemalt. Die Kinder konnten dabei nichts falsch machen, alles, was ihnen in den Kopf kam, durfte zu Papier gebracht werden und alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hatten eine Menge Spaß dabei, sich ohne Druck und Vorgabe zu verwirklichen.

Der Workshop war für die Kinder der Nachmittagsbetreuung kostenlos, da er durch den Fond Gesundes Österreich und der Volkshilfe Niederösterreich gefördert wurde.


Das Leben von Vincent van Gogh

In einem Projekt über mehrere Wochen erfahren die Schülerinnen und Schüler der EMS-Strasshof über das Leben von Vincent van Gogh, seine Herausforderungen, seine Maltechnik und seine bekanntesten Werke. 

Zur abschließenden Krönung entsteht eine Nachahmung der "Sternennacht". Die SchülerInnen schattierten zuerst die Hauptfarben des Werkes auf einem eigenen Blatt. Danach wurden kleine Schnipsel geschnitten und in Gemeinschaftsarbeit kleben die Schülerinnen und Schüler des 2. Jahrgangs eine neue "Sternennacht".

Gruselabend der 2. Klassen


Am 30. 10. 2018 verbrachten die SchülerInnen des 2. Jahrgangs eine gemeinsame Gruselnacht in der Schule. Durch diverse Spiele, Aufgaben, Geschichten, Filme und auch einem kleinen unappetitlichen Snack verging die Zeit wie im Flug. 

Projektwoche der ersten Klassen in Veitsch

Von achten bis zwölften Oktober verbrachten rund 60 Schülerinnen und Schüler unserer ersten Klassen, begleitet von sechs Lehrpersonen, eine aufregende Kennenlern- und Schwimmwoche in der Steiermark.

Während eine der vier Gruppen stets ihr Können gemeinsam mit unseren Sportlehrerinnen und -lehrern im hauseigenen Hallenbad verbesserte, lag der Fokus der anderen Aktivitäten am gegenseitigen Kennenlernen: sich untereinander kennenlernen, aber auch die Lehrerinnen und Lehrer besser kennenlernen.

Neben vielen gruppendynamischen Übungen, die wir gemeinsam meisterten, verbrachten wir bei Kaiserwetter natürlich möglichst viel Zeit an der frischen Luft - wie etwa beim Gestalteten von Ameisenstädte aus Naturmaterialien in kleinen Teams im Wald, wobei wunderbar kreative Landarts entstanden sind.

Bei einem Trommelworkshop schulten wir unser Rhythmusgefühl und auch unser Gehör - schnell konnten wir einen flotten Rhythmus in der Gruppe taktvoll trommeln.

Eine Wanderung auf die fast 2000 Meter hoch gelegene Brunnalm. lm war der krönende Abschluss der Kennenlern- und Schwimmwoche. Der atemberaubende Ausblick in die steirischen Berge machte die Anstrengung des Aufstieges schnell vergessen.

Wir blicken gemeinsam auf eine lustige, aufregende und lehrreiche Projetkwoche zurück und sind stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, dass sie alle Herausforderungen dieser ersten gemeinsamen Reise bravurös gemeistert haben und mit viel Ehrgeiz und Engagement bei allen Aktivitäten dabei waren!

Sprachreise der EMS Strasshof

Gemeinsam mit den Diplompädagoginnen und -pädagogen Christian Erlitz, Sabine Neumeier und Katharina Pilwarsch flogen Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen nach London, um dort ihre Englischkenntnisse zu vertiefen.

Neben dem täglichen Unterricht in einer Sprachschule besuchten die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Begleitlehrerinnen und -lehrern viele Sehenswürdigkeiten in der Millionenstadt London. Beginnend bei der Sternwarte und dem Nullmeridian in Greenwich über Klassiker wie St. Paul`s Cathedral, Buckingham Palace, The Tower Of London, Trafalgar Square oder Picadilly Circus bis hin zu einem Mamma-Mia-Musicalbesuch im Novello Theatre. Natürlich durfte auch ein Besuch bei Madame Tussauds, wo unzählige Selfies mit zahlreichen Stars gemacht wurden, nicht fehlen.

Neben diesen tollen Erlebnissen machte auch das perfekte Wetter die Intensivsprachreise für alle TeilnehmerInnen zu einem unvergesslichen Moment.

Ein Dankeschön an den Elternverein!

Als sich der Elternverein mit Ende des letzten Schuljahres auflöste, kam die Lernwerkstatt unserer Schule in den Genuss einer Spende. Wir durften für die Kinder einige lernunterstützende Materialien ankaufen. Bewegtes Lernen und Spielmöglichkeiten in der Pause bereiten den Kindern viel Freude und unterstützen gleichzeitig ihre sozial-emotionale Entwicklung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem ehemaligen Elternverein für den großzügigen Beitrag!

Schülerliga, wir kommen!

Wir freuen uns, nach längerer Abstinenz wieder in der Schülerliga im Fußball vertreten zu sein!

Am Montag, den 22.10.2018 nahm unsere Mannschaft, trainiert und begleitet von Herrn Iser, am ersten Turnier der Saison in Hohenruppersdorf teil. In einem starken Starterfeld konnten sich unsere Burschen den zweiten Platz erspielen und mussten sich nur knapp dem Team aus Auersthal geschlagen geben.

Besuch im Museum für Urgeschichte

Am Donnerstag, den 18.10.2018 fuhren unsere zweiten Klassen bei herrlichem Wetter nach Asparn an der Zaya ins Museum für Urgeschichte.

Dort konnten die Kinder auf dem Freigelände nicht nur bestaunen, wie die Menschen einst im Weinviertel lebten, sondern auch das Handy der Steinzeitmenschen ausprobieren und mit dem Feuerstein hantieren. Wir besichtigten ein Langhaus, erfuhren von den Berufen der Menschen vor tausend Jahren und den harten Lebensbedingungen.

Für die Schülerinnen und Schüler, die im Museum mit allen Sinnen lernen durften, war es ein gelungener Vormittag, da die Inhalte altersentsprechend und interessant aufbereitet waren. Auch der Spaß kam auf unserer Exkursion natürlich nicht zu kurz!

LIDL-Lauf 

Am Donnerstag, 11.10.2018 nahmen 20 laufbegeisterte Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Schulstufe an der größten Schullaufveranstaltung Österreichs - dem Lidlschullauf - teil.

Trotz starker Konkurrenz absolvierten die Kids die 1600 Meter Distanz in Spitzenzeiten. Die Läuferinnen und Läufer, die jahrgangsweise starteten, belegten durchwegs Plätze im vorderen Mittelfeld.

Bei den 2005er Burschen erlief Phillip Freitag den achten Platz.

Alina Kocer, die in der Altersklasse "2005 weiblich" startete, lief von 200 startenden Teilnehmerinnen auf den siebten Platz.

Auch die Laufleistung des Jahrganges 2006 kann sich sehen lassen: Lena Lochschmied erreichte mit 8:31 Minuten von 200 weiblichen Läuferinnen ihrer Altersklasse den 80. Platz, Tiemo Mayer mit 8:24 den 143. Platz bei den männlichen Teilnehmern.

Die Betreuerinnen und Betreuer sind begeistert von der Motivation und dem Trainingsehrgeiz, den die Schülerinnen und Schüler schon im Vorfeld des Laufes bewiesen haben! 

Strasshofer Herbstlauf

20 Schüler und Schülerinnen sowie zwei Lehrerteams nahmen am Samstag, den 11.10.2018 am Strasshofer Herbstlauf teil. Auch unser Schulmaskottchen EMSI war bei dem Lauf dabei und feuerte alle kräftig an.

Beflügelt von EMSIs Unterstützung erlief Philipp Freitag beim Jugendlauf in der Gruppe "Männlich U-16" mit einer Spitzenzeit von 04:59 den ersten Platz.

Jennifer Gschwandtner belegte bei den weiblichen U16 Teilnehmerinnen den fünften Platz. Auch die anderen Läufer und Läuferinnen erliefen in ihren Altersklassen durchwegs Zeiten im Mittelfeld.

Besonders hervorgehoben haben sich mit dem Ehrgeiz, die Distanz von 1400 m durchzulaufen, Japbir Gill und Filip Ilic.

Unser gesamtes Team hat Ausdauer, physische Stärke und mentale Härte gezeigt!  

Tennis und Badminton am Schwerpunkttag

Die SchülerInnen des "Sport intensiv"-Schwerpunktes waren im Zuge des Schwerpunkttages Tennis und Badminton spielen. In der Tennishalle in Gänserndorf konnten die Kinder diese zwei Sportarten besser kennen lernen.    

Ausflug ins Technische Musuem

Im Rahmen des Schwerpunkttages, am 1.10.2018, besuchten die Schülerinnen und Schüler der Forschen 3 Gruppe gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Kegel das Technische Museum in Wien. Frau Lipp begleitete uns auf diesem Lehrausgang. In Zweierteams erkundeten die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler mittels Rätselrallye die Bereiche "Alltag - eine Gebrauchsanweisung" und "medien.welten". Dabei wurde viel neues Wissen erworben.

Ninja Warrior Parcours

Im Schwerpunkt "Sport intensiv" mussten die Schülerinnen und Schüler
der 4. Klassen einen "Ninja Warrior Parcours" bewältigen. Geschicklichkeit, Kraft und natürlich Ausdauer waren gefragt. Die Schülerinnen und Schüler gaben ihr Bestes um den Parcours zu meistern. 

Emsi - Das freundliche Schulmaskottchen

Hallo! Ich bin Emsi der Biber und ich bin das neue Schulmaskottchen der EMS Strasshof.
Ihr seid alle total nett zu mir, dadurch konnte ich mich auch schnell in der Schule einleben und mich an mein neues Zuhause gewöhnen.
Ich freue mich auf das gegenwärtige Schuljahr und wünsche euch allen einen wunderschönen Start!

                                                               Liebe Grüße,
                                                                           Euer Emsi.

Pit - Freund auf vier Pfoten

Pit kam dieses Jahr neu an die EMS Strasshof. Er treibt sich an ein bis zwei Tagen pro Woche im hinteren Bereich des 1. Jahrgangs herum. Schwanzwedelnd ist er schon gespannt darauf viele neue Freunde zu finden, mit denen er das laufende Schuljahr verbringen kann.
Pit stärkt den Zusammenhalt in den Klassen und hilft dabei, ein soziales Verantwortungsgefühl zu fördern. Sein ruhiges und ausgeglichenes Wesen wirkt sich positiv auf den Unterricht aus und seine Anwesenheit reduziert Spannungsgefühle und hilft dabei, mit stressigen Situationen gelassener umzugehen.