Berichte 2017/18


Ausbildung - ErsthelferIn

20 Schüler und Schülerinnen wurden heuer im Rahmen einer unverbindlichen Übung zu Ersthelfern und Ersthelferinnen ausgebildet. In sechzehn Stunden wurden lebensrettende Sofortmaßnahmen, Basismaßnahmen fleißig praktisch geübt.  Auch die Theorie wurde in Gruppenarbeiten erarbeitet und von den Kindern  engagiert präsentiert.

Nach einem Rundgang durch das Gebäude des Roten Kreuzes Gänserndorf  und der Besichtigung eines RTW ‚s wurde dort auch die praktische Prüfung von allen bestanden. Zum Abschluss des Kurses bekamen alle Kinder eine Pizza.


Auf der Suche nach dem verwunschenen Kind

Im Zuge des Deutschunterrichtes lasen die Schüler und Schülerinnen der 2. Klassen mit ihren Lehrerinnen den 8. Band der Harry Potter Serie „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Da dieser das Skript der offiziellen Bühnenfassung der Londoner Originalinszenierung beinhaltet, war es zuerst für die Kinder eine ungewohnte Leseerfahrung, die ein wenig auf Widerstand stieß. Als jedoch von ihnen erkannt wurde, dass man auf diese Art und Weise die handelnden Figuren mithilfe von Stimme und Ausdrucksstärke zum Leben erwecken kann, waren die meisten von der Wahl dieser Klassenlektüre überzeugt und mit Freude dabei.

Innerhalb einiger Schulwochen erlebten die Schüler und Schülerinnen die Abenteuer und Zeitreisen von Albus, Harry Potters Sohn, und seinem Freund Scorpius, Draco Malfoys Sohn. Gemeinsam wurden geheimnisvolle, gefährliche und fantasievolle Momente durchlebte, die unerwartete Wendungen boten.

Bei dem anschließenden Antolin- Quiz, einem Online- Leseprogramm, konnten die Kinder beweisen, dass sie den Inhalt des Buches verstanden haben. Nun hoffen viele auf eine Londonreise in der 4. Klasse, bei der das zauberhafte Theaterstück besucht wird.

 

English breakfast

Im Rahmen des Englischunterrichtes bereiteten die Kinder der 4. Integrationsgruppe ein englisches Frühstück zu.

Das Projekt startete damit, dass die Schüler im Internet nach Rezepten suchten, die sie auch gleich in die englische Sprache übersetzten. Die Zutaten wurden auf die Personenanzahl aufgerechnet und auf einer englischen Einkaufsliste vermerkt.

Einige Zeit später durften sie mit dieser Einkaufsliste in den Supermarkt gehen und danach das englische Rezept selbstständig zubereiten.

„Es war die beste Englischstunde aller Zeiten“, meinten die Kinder…..


Neues aus der Kreativwerkstatt

Wir sind sehr stolz auf unsere selbstgestalteten Hocker, die wir und alle anderen SchülerInnen im Fach Kunstwerkstatt unter der Anleitung von unseren Lehrkräften herstellten.

Enes, Franziska,  Nina


Kochen mit Topic 


Gelebte Traditionen….

In der Integrationslernwerkstatt der 4.Klassen bereiteten die Kinder in der Woche vor Ostern eine Osterjause vor. Nachdem im letzten Jahr das Eierfärben und Nestchen basteln ausgesucht wurde, entschieden sich die Kinder heuer dafür, Osterlämmer und Osterhäschen zu backen. Zudem suchten sich die Kinder im Internet ein Rezept für Pizzarollen, notierten die Zutaten und besorgten sie im Rahmen einer gemeinsamen Einkaufstour. In der Küche hatten die Kinder außerdem sehr viel Gelegenheit, das mathematische Lernziel der Maßeinheiten zu wiederholen!

Sonja Schiller

 


Aktuelles vom Kochclub

Der Kochclub macht sich fit für Ostern und färbt schon mal die Eier. Als süße Draufgabe wird eine Bisquitroulade mit Mandarienencreme gebacken.

mehr Fotos unter ...


Olympische Winterspiele

Ganz im Zeichen der olympischen Winterspiele stand in den letzten Wochen der Sportunterricht der EMS Strasshof.

In den Einzelbewerben „Skeleton, Skispringen, Snowboarden und Freestyle-Skiing“ konnten die Schülerinnen und Schüler an ihre Grenzen gehen und ihr Können unter Beweis stellen.

Bei den Teambewerben „Biathlon und Bobfahren“ war Teamwork gefragt.

Die Siegerinnen und Sieger wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet.

mehr Fotos unter ...


ABCi – English project days

In der Woche vom 12. bis 16. März 2018 durften die Kinder der vierten Klassen mit Native Speakers aus Kanada, Australien, USA, Großbritannien und Indien Englisch lernen. In Zusammenarbeit mit der Organisation „ABCi Teach“ konnte so die Sprachkompetenz der Kinder spielerisch trainiert werden. An der Tagesordnung standen Länderkunde, Songs und Sketches, Grammatik sowie wie die tägliche englische Sportstunde.

Den Abschluss der Projektwoche bildete eine Präsentation in der EMS, bei der SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern eine einstündige Aufführung mit Songs und einstudierten Sketches dargeboten wurde.

mehr Fotos unter ...


Eislaufen in Matzen

Bei eisigen Temperaturen hatten die Schülerinnen und Schüler der 2b viel Spaß beim Eislaufen.

mehr Fotos unter ...


iPads im Mathematikunterricht

Die Kinder erarbeiteten mittels iPads die Konstruktion des Inkreises sowie des Inkreismittelpunkts. Dadurch wurde der Umgang mit technischen Hilfsmitteln, das selbständige Arbeiten und die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler verbessert.

mehr Fotos unter ...


Eislaufen in der Albert-Schultz-Halle

Im Dezember besuchte die Klasse 4a ein Match der Vienna Capitals. Den Profis zuzuschauen, wie sich diese gekonnt auf dem Eis bewegen, führte dazu, dass bei einigen die Begeisterung fürs Eislaufen aufs Neue entfacht wurde. So beschloss der Klassenvorstand Mario Dangl gemeinsam den Schüler/innen einen weiteren Ausflug in die Albert-Schultz-Halle zu machen, um das dortige Angebot des Schuleislaufens zu nutzen. Margret Wittek begleitete als zusätzliche Lehrkraft die Klasse und so war es möglich, dass immer eine Lehrperson auf dem Eis sein konnte, was die Motivation der Schüler/innen zusätzlich förderte. Die Mädchen und Burschen genossen den Vormittag und verbesserten durchwegs ihr Fortbewegungskönnen auf zwei Kufen.


Unsere Schülerinnen und Schüler trennen mit Eifer den Müll und versuchen die Klassen sauber zu halten. 
Wer erhält am Ende des Schuljahres 2017 /18 den „Müll Award“ ?????
 
Vorläufiges Ranking mit Ende des ersten Semesters:  
1. Platz:   2b 
2. Platz:   3c
3. Platz:   4a
4. Platz:   3b/ 3d 
5. Platz: 1a 
6. Platz: 2a / 2c 
7. Platz:  3a  
 
Alle Schülerinnen und Schüler werden gebeten, weiterhin den Müll für uns und unsere Umwelt richtig zu trennen. Die Schülerinnen und Schüler der 1b, 1c, 4b und 4c werden vom ÖKOLOGteam aufgefordert ihren Müll genauer zu trennen. 
 
Den Müll, den wir jeden Tag produzieren, kann man zum großen Teil wiederverwerten, also noch einmal benutzen. 
Im 2. Semester geht unser Bemühen um unsere Umwelt weiter!!!
Danke für euren Einsatz! 

aktuelles Müllranking

Unsere Schülerinnen und Schüler trennen mit Eifer den Müll und versuchen die Klassen sauber zu halten. 
Wer erhält am Ende des Schuljahres 2017 /18 den „Müll Award“ ?????
 
Vorläufiges Ranking mit Ende des ersten Semesters:  
1. Platz:   2b 
2. Platz:   3c
3. Platz:   4a
4. Platz:   3b/ 3d 
5. Platz: 1a 
6. Platz: 2a / 2c 
7. Platz:  3a  
 
Alle Schülerinnen und Schüler werden gebeten, weiterhin den Müll für uns und unsere Umwelt richtig zu trennen. Die Schülerinnen und Schüler der 1b, 1c, 4b und 4c werden vom ÖKOLOGteam aufgefordert ihren Müll genauer zu trennen. 
 
Den Müll, den wir jeden Tag produzieren, kann man zum großen Teil wiederverwerten, also noch einmal benutzen. 
Im 2. Semester geht unser Bemühen um unsere Umwelt weiter!!!
Danke für euren Einsatz! 
 

Skitag am Semmering

Am 28.2.2018 hatten die Schülerinnen und Schüler der EMS Strasshof die Möglichkeit, einen Skitag am Semmering zu verbringen. So nutzten 54 Kinder die Chance und stellten ihr Können unter Beweis oder konnten in die Welt des Skifahrens das erste Mal hineinschnuppern.  Das ski4school-Team bemühte sich sehr um das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler und alle konnten den coolen Skitag in vollen Zügen genießen.

mehr Fotos unter ...


Besuch des Wiener Eistraums

Am 14.2.2018 machten sich die Schülerinnen und Schüler der unverbindlichen Übung „Active Sports 3./4. Klassen“ auf den Weg nach Wien, um den Wiener Eistraum zu besuchen. Die weitläufige Anlage vor dem Wiener Rathaus bot allen Kindern die Möglichkeit, ihr Können auf Eislaufschuhen unter Beweis zu stellen, was ihnen sehr viel Spaß machte.


Faschingsfeier der 3a

Die SchülerInnen der 3a Klasse gestalteten ihre Faschingsfeier selbst. Sie fanden sich zu dritt oder viert in Gruppen zusammen. Im Unterrichtsfach SL bereiteten sie das Programm gemeinsam vor. Die Spiele und eine kleine Showeinlage gefielen den Kindern. Frau Kern, Frau Häusl und Herr Kraft überlegten sich auch lustige Programmpunkte . Einige wenige Kinder verkleideten sich  originell.


Kochen mit Topic

Am Mittwoch, dem 24.1. 2018 kochten alle Schülerinnen und Schüler der 3a mit einem Team der Zeitschrift Topic und mit einer Ernährungsexpertin von „ Ja natürlich“.

Dabei wurden nur saisonale, regionale und biologische Produkte verkocht.

Mit Begeisterung waren alle Kinder und die Lehrerinnen Frau Kornfeind und Frau Kern bei der Sache. Wie sehr das Kochen mit TOPIC bei den Kindern der 3a ankam, kann jeder nun lesen: 

KOCHEN mit Topic
Die Töpfe und Pfannen sind voll,
Kochen mit TOPIC war toll.
Wir hatten Spaß dabei
und lernten so Allerlei. 
Das Essen, das wir kochten 
hat sehr gut gerochen, 
und uns besonders lecker geschmeckt, 
der Tisch war nett gedeckt. 
Ja natürlich habt ihr uns zum Kochen motiviert, 
wir wurden von euch super animiert. 
Die EMS Strasshof findet BIO Essen fein,
die SchülerInnen gehen gern zum BILLA hinein. 
 
DANKE liebes TOPIC und Ja natürlich Team, 
sagen WIR, 
schön, dass Ihr ward‘ hier!!!
KOCHEN mit Topic
Die Töpfe und Pfannen sind voll,
Kochen mit TOPIC war toll.
Wir hatten Spaß dabei
und lernten so Allerlei. 
Das Essen, das wir kochten 
hat sehr gut gerochen, 
und uns besonders lecker geschmeckt, 
der Tisch war nett gedeckt. 
Ja natürlich habt ihr uns zum Kochen motiviert, 
wir wurden von euch super animiert. 
Die EMS Strasshof findet BIO Essen fein,
die SchülerInnen gehen gern zum BILLA hinein. 
 
DANKE liebes TOPIC und Ja natürlich Team, 
sagen WIR, 
schön, dass Ihr ward‘ hier!
 
 

Balladen auf der Spur…

Im Rahmen des Deutschunterrichtes galt es für die 2. Klassen eine ganz besondere Aufgabe zu meistern - Die Gestaltung eines Balladenportfolios zu Johann Wolfgang von Goethe und seinen Balladen „Der Zauberlehrling“ und „Der Erlkönig“. Die Deutschlehrerinnen gestalteten die Arbeitsaufträge abwechslungsreich und versuchten den Schülerinnen und Schülern verschiedene Zugänge zum Thema zu bieten. So wurde unter anderem „Der Zauberlehrling“ musikalisch anhand eines Raps erarbeitet. Die Kinder mussten die Pflichtstationen ordentlich und gewissenhaft erfüllen und bekamen für jede erledigte Aufgabe Punkte von den Lehrpersonen. Außerdem konnten sich die Schülerinnen und Schüler bei den Erweiterungsaufgaben in für sie interessante Arbeitsaufträge vertiefen und durften eigene kreative Werke, wie zum Beispiel Tagebucheinträge, Comics etc. verfassen. Zum Abschluss wurde der Film „Goethe!“ gezeigt, der bei den Kindern großen Zuspruch fand und sie begeistert.

 

Auf der Suche nach dem verwunschenen Kind

Im Zuge des Deutschunterrichtes lasen die Schüler und Schülerinnen der 2. Klassen mit ihren Lehrerinnen den 8. Band der Harry Potter Serie „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Da dieser das Skript der offiziellen Bühnenfassung der Londoner Originalinszenierung beinhaltet, war es zuerst für die Kinder eine ungewohnte Leseerfahrung, die ein wenig auf Widerstand stieß. Als jedoch von ihnen erkannt wurde, dass man auf diese Art und Weise die handelnden Figuren mithilfe von Stimme und Ausdrucksstärke zum Leben erwecken kann, waren die meisten von der Wahl dieser Klassenlektüre überzeugt und mit Freude dabei.

Innerhalb einiger Schulwochen erlebten die Schüler und Schülerinnen die Abenteuer und Zeitreisen von Albus, Harry Potters Sohn, und seinem Freund Scorpius, Draco Malfoys Sohn. Gemeinsam wurden geheimnisvolle, gefährliche und fantasievolle Momente durchlebte, die unerwartete Wendungen boten.

Bei dem anschließenden Antolin- Quiz, einem Online- Leseprogramm, konnten die Kinder beweisen, dass sie den Inhalt des Buches verstanden haben. Nun hoffen viele auf eine Londonreise in der 4. Klasse, bei der das zauberhafte Theaterstück besucht wird. 


Zeitreise der 4. Klassen

Im Rahmen des GSP Unterrichts wurde den 4. Klassen im Heimatmuseum Strasshof die Geschichte ihres Heimatortes nähergebracht. Herr Neidhart beeindruckte mit seinen Erzählungen. Dies wurde anschließend im GSP-Unterricht durch einen Expertenvortrag von Herrn Hanke Gerhard untermauert. Die Aufarbeitung der „dunklen Zeit“ des Nationalsozialismus brachte die Kinder zum Nachdenken und festigt ihr Bewusstsein für Menschenrechte, Menschenwürde und respektvollen Umgang – unabhängig von Rasse, Geschlecht, Religion oder sozialem Hintergrund.


Fasching in der EMS

Der Faschingdienstag wurde in unserer Schule gebührlich gefeiert. Traditioneller Weise führten die 4. Klassen eine Polonaise mit musikalischer Untermalung durch die Schule an. Musik und Teamspiele standen in den letzten Unterrichtsstunden im Vordergrund. In vielen Klassen wurden die kreativen Verkleidungen der Faschingsnarren prämiert. Die Kinder ließen sich die Faschingskrapfen, die dankenswerter Weise wieder vom Elternverein gesponsert wurden, schmecken.

mehr Fotos unter ...


kleine Faschingsmänner

Im Zuge des KUWE-Unterrichts bastelten einige Schüler der Lernwerkstatt der 4. Klassen diese kleinen Faschingsmänner. Dabei konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wie man sieht, sind ihnen diese kleinen Kerlchen mehr als gelungen.


Arbeiten nach eigenem Entwurf

Die Schüler/innen der 4. Klassen konnten in dem Gegenstand Werkerziehung aus einem Angebot an Aufgabenstellungen wählen. Eine Möglichkeit war, einen Gebrauchsgegenstand aus Plexiglas in Verbindung mit einem anderen Material/anderen Materialien herzustellen und zwar nach eigenem Entwurf. Die Schüler/innen mussten dabei überlegen, wie sie das Plexiglas am besten einbauen, beziehungsweise wie sie sich die Vorteile dieses Materials zu Nutzen machen können. Die Kombination mit einem anderen Material/anderen Materialien sowie die Oberflächengestaltung mussten ebenso bei der Planung berücksichtigt werden. Am Ende entstanden durchwegs gelungene Arbeiten, die zum Teil auf den folgenden Bildern zu sehen sind.  

 

Bowling in Wien

Die Schülerinnen und Schüler der unverbindlichen Übung „Active Sports“ (3. und 4. Klasse) suchten am 17.1.2018 gemeinsam mit den Lehrerinnen Ines Mohler und Margret Wittek die Bowlinghalle im Wiener Prater auf und konnten dabei so manchen Strike erzielen.

mehr Fotos unter ...


Eislaufen am Wiener-Eistraum

Die 1. und 2. Klassen waren mit Active-Sports am Wiener Rathausplatz Eislaufen. Die Kinder genossen neben dem Eislaufen auch die kulinarischen Schmankerl!

mehr Fotos unter ...


Vogelfutterstation

Die Kinder der Lernwerkstatt verbrachten mit ihren Lehrerinnen Ingrid Simovich und Karin Sieberer einige Stunden damit, eine Vogelfutterstation zu bauen. Es wurde geschliffen, lackiert, geschraubt, gebohrt und gehämmert. Die Schülerinnen und Schüler hatten dadurch die Möglichkeit, ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und haben erfahren, dass sich viele Aufgaben im Team besser bewältigen lassen. Sie waren mit Eifer bei der Sache und sichtlich stolz auf ihre entstandenen Werke:

Vielen Dank an Kollegin Ingrid Simovich für die Organisation der Materialien und des Vogelfutters!


Faschingsgirlande

17 Schüler der 1. Klassen haben in nur 1 Stunde eine ca. 45 Meter lange Faschingsgirlande produziert.

Diese schmückt nun das Atrium der EMS Strasshof.


Bienenroboter zu Besuch in der EMS Strasshof!

Mit den BeeBots kann man sich spielerisch dem Programmieren annähern - und das schon in jungen Jahren. BeeBots sind simpel in der Nutzung und machen Freude. Ein Ziel wäre, die nötigen Sequenzen hin zu einem definierten Ziel aufzuschreiben.

Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Algorithmen notieren, Bee-ologie, Mathematik, Bewegung und Sport, Deutsch, Englisch, Musik, Lernfelder….

Zahlreiche Links stehen dem Anwender im Internet zur Verfüger, für iOS gibt es sogar schon eine BeeBot App!

Ein herzliches Dankeschön geht an Mr Scott. Er hat sich um die Entlehnung gekümmert, sodass wir in der EMS 6 BeeBots zum Kennenlernen zur Verfügung hatten!

Sonja Schiller

 

Live vor Ort bei den Capitals!

Die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler der 4a besuchten am Mittwoch, den 20. Dezember 2017, ein Eishockeymatch der Vienna Capitals. Begleitet wurden sie dabei von ihrem Klassenvorstand Mario Dangl sowie den Lehrpersonen Ines Mohler und Isabelle Lipp. Am Ende konnte zwar kein Sieg der einheimischen Mannschaft bejubelt werden, die Stimmung in der Eishalle und bei den jungen Fans der 4a war dennoch grandios und so wird dieser Abend allen als tolles Erlebnis in Erinnerung bleiben. 


Der Ökologgedanke im Religionsunterricht

Vor allem im Religionsunterricht fühlen wir uns der Nachhaltigkeit im Sinne der Schöpfung verpflichtet. Aus diesem Grunde gestaltete die 4b für ihre Klasse einen ganz besonderen Adventkalender. Die Schülerinnen und Schüler verwendeten alte Zeitungen, gesammelte Bänder und bereits benutztes Dekomaterial, um Säckchen anzufertigen. Diese füllte man im Anschluss mit Leckereien, die von der Klassenvorständin, Frau Hanke, zur Verfügung gestellt wurden. Mit großer Freude präsentierten die Kinder ihren nachhaltigen Adventkalender und leisteten somit einen Beitrag, um der Bezeichnung „Ökologschule“ gerecht zu werden. 

 

We proudly present…..

Michelle Hrudka und Maximilian Gorecki – Schulsprecher der EMS Strasshof im Schuljahr 2017/18!

Mein Name ist Michelle Hrudka und ich bin 14 Jahre alt. Ich besuche die 4c und wurde heuer zur Schulsprecherin gewählt. Ich möchte an dieser Schule allen ein ganz spezielles Thema näher bringen und zwar das Thema „Kunst“. Es gibt viele künstlerisch interessierte und begabte SchülerInnen an der EMS und diese möchte ich gerne unterstützen und motivieren, weil ich selbst ein großes Talent für Zeichnen, Malen und Fotografieren habe. Es würde mich sehr freuen, wenn ich im 2. Semester des Schuljahres ein Projekt mit Gleichgesinnten in Bezug auf Kunst durchführen könnte. Ich möchte alle Jahrgänge der Schule miteinbeziehen.

 

Mein Name ist Maximilian Gorecki. Ich bin 13 Jahre alt und sowohl Klassensprecher der 4b als auch Schulsprecher in diesem Schuljahr. Für diese Aufgabe muss man Verantwortung tragen und außerdem auch ein Vorbild für andere SchülerInnen sein. Meine Ziele für dieses Jahr sind einerseits regelmäßige Ausflüge, die von den SchülerInnen mitgestaltet und geplant werden, sowie sportliche Events. Für Fragen oder Anliegen stehe ich gerne jeweils am Mittwoch von 12.00 – 12.15 im Atrium zur Verfügung.


Der Winter ist da!

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen genossen in den Pausen den Schneefall!


Götterbaum, Kletterbaum, Weihnachtsbaum….

Oder doch etwas anderes??

Welcher Baumast ziert seit Wochen unsere Eingangshalle???

Diese Frage stellte das Ökologteam kürzlich den Schülerinnen und Schülern der EMS Strasshof in Form eines Gewinnspieles.

Drei Schülerinnen aus dem 4. Jahrgang konnten als stolze Siegerinnen prämiert werden. Wir gratulieren!

PS: Wer das Ergebnis gerne wissen möchte, darf sich bei den Gewinnerinnen erkundigen!

Sonja Schiller

 

Wien – Wir kommen, hieß unser Motto.

Die Klassenvorständinnen der 3. Klassen bereiteten uns Kindern unter der Leitung von Frau Fachlehrerin Brigitte Kern ein abwechslungsreiches Programm von 6. 11. bis 10.11. 2017.

Von Montag bis Donnerstag fuhren wir mit der S- Bahn nach Wien und bewegten uns in Wien mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, was den Vorteil hatte, dass alle SchülerInnen lernten, sich in einer Großstadt zurechtzufinden.

Eine Führung mit dem Thema „Das ALTE WIEN“ war  abwechslungsreich, interessant in den Erzählungen und fand an unterschiedlichsten Orten, wie vergoldeten Kirchen oder den Türmen des Stephansdoms statt.

2000 Jahre Wiener Geschichte wurden im Time Travel Museum anhand von Animationsshows sowie durch Musik und Spezialeffekte humorvoll aufbereitet. Den Höhepunkt des Rundgangs durch 1300 m² Erlebnisfläche bildete das 5D Kino.

Im Museum der Illusionen wurden allen eine verblüffende visuelle und  faszinierende Erfahrung mit vielen Illusionen  geboten. Unzählige Hologramme, Stereogramme und optische Täuschungen konnten interaktiv mit großer Begeisterung  von uns Kindern ausprobiert werden.

Über die Kaiserstiege den Besucherraum des Burgtheaters zu erleben, versetzte uns in die Zeit der Monarchie. Im Theaterworkshop stellten wir Alltagsszenen dar und alle waren mit Enthusiasmus bei der Sache.

Ob im Globenmuseum, im Literaturmuseum, Papyrus- oder im Esperantomuseum wir konnten uns neues Wissen aneignen.

Bei der Rätselrallye an der Ringstraße ging es darum, die wichtigsten Bauten und Sehenswürdigkeiten zu finden. In den Parks entlang des Rings konnten wir uns erholen. Die Ringtram bot eine gute Abwechslung zum Fußmarsch.

Im Dianabad liebten alle die rasante Fahrt mit den großen Reifen bei Licht- und Toneffekten durch Tunnelanlagen und kurvenreichen Etappen auf einer Länge von 125 m.

Ein Highlight war auch das Wellenbecken und der Wasserkanal.

Am Freitag beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen in Kleingruppen in Workshops zum Thema „ Die Grundbedürfnisse der Bewohner Wiens“ bzw. gestalteten eine Schülerzeitung.

Wir danken allen Lehrerinnen für die gelungene Woche.

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen

mehr Fotos unter ...


Lernwerkstatt: Physik mit vielen Sinnen

Was sind Stoffe – physikalisch gesehen – und woraus setzen sich diese zusammen? Dieses Thema wurde vergangene Woche in der Lernwerkstatt aufgegriffen.

Beim Reiben von Karotten und Äpfeln sowie beim Zertrümmern von Würfelzucker wurde für die Kinder sichtbar, dass „Stoffe“ aus vielen kleinen Teilen bestehen.

Anschließend wurden die Begriffe fest – flüssig – gasförmig anschaulich erarbeitet. Mit Hilfe von Knetmasse, Zahnstochern, Plastikschnüren, Klebeband, Perlen und Einmachgläsern bastelten die Kinder ihre eigenen Teilchenmodelle.

Um das Gelernte zu festigen, rundete ein Zuordnungsspiel diese Lerneinheit ab. Die Kinder waren mit viel Freude und Konzentration dabei!


Abschlussfeier - 4. Klassen

mehr Fotos unter ...


Unsere Schulsprecher

 

Durch die erstmalige Wahl eines Schulsprechers und einer Schulsprecherin konnten die Schülerinnen und Schüler der EMS Strasshof einen Einblick in die politische Welt gewinnen. Marco VORGIC und Sedef AKDENIZ (beide aus der 4b) haben die Wahl für sich entscheiden können und werden heuer sowohl die Interessen der Schülerinnen und Schüler sowie die Schule in wichtigen Belangen vertreten. Ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur Mitbestimmung und politischen Bildung.


Sportliche Leistung

Bei strahlendem Sonnenschein starteten am 14.10. zahlreiche motivierte Schülerinnen und Schüler der EMS beim Strasshofer Herbstlauf. Davon waren 9 Läuferinnen und Läufer der 1c vertreten. Neben ihrer sportlichen Leistung wurden sie als Klasse mit den meisten Teilnehmern geehrt. Herr Lukas überreichte den Pokal sowie einen Gutschein für eine Fahrt auf den Donauturm für die gesamte Klasse.


Talente- und Interessenstage („EMS Talents Days“)

Lustebetontes Lernen lohnt sich

Am Montag, den 6. November 2017, besuchten die Landesrätin Barbara Schwarz, der Strasshofer Bürgermeister Ludwig Deltl sowie der  Pflichtschulinspektor Karl Stach die Europamittelschule Strasshof.

An diesem Tag starteten bereits zum vierten Mal die beliebten Talente- und Interessenstage („EMS Talents Days“) für die ersten und zweiten Klassen. Zu diesem Zweck wurde drei Tage lang der reguläre Stundenplan aufgelöst und die Schülerinnen und Schüler konnten aus einem reichen Kursangebot sowohl ein Erstfach als auch ein kreatives Zweitfach wählen. So wurden in Kleingruppen die besonderen Talente und Interessen der Kinder gefordert und gefördert.

Die Ehrengäste besichtigten das Schulhaus, schauten bei den Kursen vorbei und fertigten sogar eigenhändig bei der Station „Acrylmalerei auf Keilrahmen“ Bilder an, die bald im Eingangsbereich der Schule zu bewundern sind.

Kreativität, handwerkliche Begabung, Selbstständigkeit, aber auch Teamfähigkeit bewiesen die Schülerinnen und Schüler unter anderem beim Töpfern, bei den Koch-, Comic- und Kreativworkshops, dem Basteln eines Adventkalenders oder der gemeinsamen Herstellung einer Kettenreaktionsmaschine, bei der ganz nebenbei die physikalischen Phänomene dahinter verstanden wurden.

Wer sich lieber aktiv bewegte, belegte einen der Sportkurse: Trampolin und Minitramp, Flag Football, Waveboard oder das Tanzangebot „Dance around the world“ mit Tänzen aus verschiedenen Epochen und Kulturkreisen.

In den Erstfächern Deutsch, Mathematik und Englisch erhielten die Kinder einen anderen Zugang zum „üblichen“ Lehrstoff. Beim „Kreativen Schreiben“ entstanden Anagramme, Bildwörter, Elfchen und Botschaften in Geheimschrift. Sketches wurden einstudiert und in der Bibliothek begab man sich in eine Fantasiewelt.

In Mathematik wurden unter anderem knifflige Rätsel geknackt und mathematische Aufgabenstellungen in Zusammenhang mit Comics gelöst.

Im Unterrichtsfach Englisch wurde das Büchlein „The Paper Bag Princess“ kreativ bearbeitet, Videoclips erstellt und die Fremdsprache in Alltagssituationen erprobt.

Wie jedes Jahr war die Resonanz der Schülerinnen und Schüler unglaublich positiv. Auch das Lehrerteam der EMS-Strasshof freute sich, dass alle mit so viel Begeisterung und Einsatz bei der Sache waren und sind sich sicher, dass sich das Konzept des lustbetonten und nach Interessen geleiteten Lernens auch in Zukunft bewähren wird.

mehr Foto unter ...


Kinder-Krebs-Hilfe


Talente- und Interessenstage 
(„EMS Talents Days“)

Kreativität und Sport und stehen im Mittelpunkt

Im Rahmen der Talente- und Interessenstage für die ersten und zweiten Klassen besuchten am Montag, den 6. November 2017 die Landesrätin Barbara Schwarz, der Pflichtschulinspektor Karl Stach und der Strasshofer Bürgermeister Ludwig Deltl unsere Schule. Sehr interessiert schauten sie bei den Zweitfachkursen vorbei und fertigten sogar eigenhändig bei der Station „Acrylmalerei auf Keilrahmen“ Bilder an, die bald im Eingangsbereich zu bewundern sind.

Die Schülerinnen und Schüler durften nach ihren Interessen aus zahlreichen Workshops/Kursen wählen. Kreativität und handwerkliche Begabung war bei folgenden Angeboten erforderlich: Kochworkshop, Kreativworkshop, Acrylmalerei, Basteln eines Adventkalenders, Töpfern, Kettenreaktionsmaschine und Comics. Wer sich lieber aktiv bewegte, belegte einen der Sportkurse: Trampolin und Minitramp, Flag Football, Waveboard und das Tanzangebot Dance around the world.

Der erste von den drei Talente- und Interessenstagen war sehr erfolgreich und die Ergebnisse – seien es Werkstücke oder sportliches Können – sind beachtenswert. An den folgenden zwei Tagen wird alles noch perfektioniert.

mehr Fotos unter ...


Ein Gemeinschaftsprojekt der Lernwerkstatt

Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen haben gemeinsam die 3-D Riesenbuchstaben angefertigt. Diese Buchstaben dienen jetzt dazu, den Eingang der Lernwerkstatt zu kennzeichnen. Dafür verwendeten sie Abfälle aus Karton, Papier und Küchenrollen.

Die Lernwerkstatt hat 4 Klassenräume, in denen die Unterrichtsvermittlung sehr häufig auf handelnder Basis geschieht. Mathematik, Deutsch, Englisch, … vieles kann man nicht nur erlernen sondern auch erleben.

Bastelarbeiten, Gegenstände, Bilder, Lern- und Rollenspiele unterstützen hier den Lernprozess, der sich für manche Schüler eben etwas schwieriger gestaltet, als für andere.


Kennenlern-Schwimm-Woche der ersten Klassen

Insgesamt fuhren 51 Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen vom 2. bis 6. Oktober nach Bad Gleichenberg, um im Baumhotel Styrassic Park ihre Kennenlern-Schwimm-Woche zu begehen. Einerseits wurde im Hallenbad in Feldbach zum Teil spielerisch an den Schwimmtechniken gefeilt und andererseits sind im Styrassic Park gruppendynamische Übungen durchgeführt worden, die die Schülerinnen und Schüler zu einem Team zusammenwachsen ließen.

So wurden in Kleingruppen Flöße gebaut und gleich vor Ort zu Wasser gelassen, um deren Tragfähigkeit zu testen, im Kletterparcours wurden Ängste überwunden und Teambuilding-Aufgaben (z.B.  Spinnennetz, Säuresee und Eierfall) mussten gemeinschaftlich gelöst werden.

Das Programm wurde abgerundet durch Würstelgrillen und Musik am Lagerfeuer, eine kurze Nachtwanderung durch den Saurierwald und eine Filmvorführung im Kinosaal. Der Abenteuerspielplatz – und hier ganz besonders die große Luftrutsche – hatte es den Schülerinnen und Schülern besonders angetan und wurde in den Freizeitphasen intensiv genutzt.

Auf der Heimfahrt wurde noch ein Zwischenstopp bei der Schokolademanufaktur Zotter eingelegt, in der wir erfuhren, wie das Unternehmen entstanden ist, woher der Kakao bezogen wird und wie Schokolade entsteht. Und natürlich durfte ganz viel gekostet werden.

Alles in allem waren die fünf Tage in der Steiermark erlebnis- und abwechslungsreich und die vielen Aktivitäten ließen das Team der 1. Klassen zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen.

mehr Fotos unter ...


Die Küche als Chemielabor

In jedem Kochrezept stecken Chemie und Physik. Deshalb können Kinder in der Küche viel lernen – nicht nur für die Schule, sondern auch für das Leben. Ebenso ist es uns wichtig, den Ökologiegedanken in die Welt der Kinder zu bringen.

Dieses Lernprinzip machten sich die Kinder der 4bi letzten Montag zunutze.

Warum geht Hefeteig auf? Warum wird ein aufgeschnittener Apfel braun? Was macht Hitze mit Lebensmitteln? Welche Zusätze verändern den Geschmack? Welche Lebensmittel sind vergleichsweise gesünder, weil sie möglichst chemiefrei sind? Ist im Orangensaft wirklich Orange enthalten? Wie bekommen Lebensmittel ihre Farbe? Kann ich ökologisch putzen? Kann ich chemische Putzmittel ersetzen?

Die Kinder durften zuerst Rezepte suchen, dann die Lebensmittel dafür einkaufen und natürlich mit den Lebensmitteln kochen und ihr Essen genießen, also rundum praxisnahe und mit allen Sinnen Chemie erfahren.

Sonja Schiller


Strasshofer Herbstlauf

Der Strasshofer Herbstlauf am Samstag, 14.10.2017 war für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der EMS ein voller Erfolg.

Patrick Hron erlief in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 5 Minuten und 14 Sekunden die Silbermedaille. Er war dicht gefolgt von David Schweng und Tobias Mayer.

Bei den jüngeren Burschen konnte sich Marcel Hentschker gegen Giel Kevin-Robert und Prinzinger Paul durchsetzen.

Die Mädels führte Gschwandtner Jennifer (holte sich den 3. Platz in ihrer Altersklases), dicht gefolgt von Huber Saskia und Haschek Sophie an.

Die betreuenden Lehrer und Lehrerinnen sind sehr stolz auf die Leistung jedes Läufers und jeder Läuferin und hoffen, dass im nächsten Jahr wieder so viele Laufbegeisterte dabei sind.

mehr Fotos unter ...


 Inklusionspädagogik

         AUSDAUER
       SPASS
               MOTIVATION
ENERGIE
       FITNESS

…das war das Motto der Unterrichtseinheiten Bewegung und Sport am vergangenen Montag. In der 4b wird Sport im Rahmen der Inklusionspädagogik ausgeführt, neun Integrationskinder arbeiten im Klassenverband mit.

Beim „Spinnen- und Tigerspiel“ waren gleichsam motorische Fähigkeiten, Ballgeschick und Reaktionsfähigkeit gefragt. Der Spaß war groß, die Kinder bald aufgewärmt und gespannt auf Neues.

Nach einem gemeinsamen Aufbau einiger Geräte begann der Kraft- und Kletterparcours. Barren, Leitern, Stehleitern, Hochreck, Springseile, Sprossenwand, Taue und Pedalos, das Bewegungsangebot war sehr groß, für alle war etwas dabei. Jedes einzelne Kind war motiviert, seine Leistung zu steigern sowie Fitness und Ausdauer zu trainieren.

Sonja Schiller

 

Neustart in der EMS Strasshof

Seit 4. September besuchen 63 Schülerinnen und Schüler die ersten Klassen der EMS Strasshof. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Renate Kiemayer (1a), Petra Kornfeind, Ingrid Simovich (beide 1b) und Barbara Steiner (1c) lernen die Kinder den Alltag in der Mittelschule und die zahlreichen Neuerungen in ihrem Schülerleben kennen. Das Fachlehrersystem und die Organisation in Doppelstundenblöcken braucht noch etwas Eingewöhnung, aber gemeinsam ist jedes Problem zu bewältigen. Das Team der ersten Klassen freut sich auch auf die bevorstehende Kennenlern-Schwimm-Woche in Bad Gleichenberg, die vom 2. – 6. Oktober stattfinden wird.


„NÖ-Begabungskompass“

Im Rahmen des Begabungskompasses waren die vierten Klassen am Freitag, den 22.09., im WIFI-BIZ in Stockerau zur Potenzialanalyse und zur Berufsinformation. Anhand von Workshops, Seminaren und speziellen Austestungen konnten die Schülerinnen und Schüler spezielle Informationen über die Berufswelt und ihre persönlichen Fähigkeiten bekommen. Die Ergebnisse der Testung erhalten die Kinder gemeinsam mit ihren Erziehungsberechtigten bei einem gesonderten Termin. Das WIFI-BIZ ist ein wichtiger Partner der Schule, der jährlich dafür sorgt, dass die Schülerschaft zusätzlich zum BO-Unterricht in der Schule wichtige Informationen für die Zukunft erhält. 

mehr Fotos unter ...