Digitalisierung im Unterricht

Wir waren dabei!

Als Leuchtturmschule haben wir die Nase vorn und durften beim Filmdreh des Edu-Summits als eine von drei Schulen in Österreich dabei sein! Bei dieser virtuellen Edu-Summit Tagung am Dienstag, den 10.11.2020 warten spannende Keynotes, Diskussionen und Erfahrungsberichte zum Einsatz des digitalen Klassenzimmers in Österreich und zu den Eckpunkten des "8-Punkte Plans für digitale Bildung".

Die Digitalisierung ist nicht mehr wegzudenken. Wer heute nicht lernt mit digitalen Medien umzugehen, der hat morgen schlechtere Jobchancen!

Corona hat gezeigt, dass der Einsatz des digitalen Klassenzimmers österreichweit in unterschiedlichen Geschwindigkeiten voranschreitet. Bei der Veranstaltung Edu-Summit geht es darum, SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Stakeholder aus dem Bildungsbereich (Ministerium, Bildungsdirektionen und Start-ups) zusammenzubringen und gemeinsam das Tempo zu erhöhen. Große Hoffnung liegt in diesem Zusammenhang auf dem "8-Punkte Plan für digitale Bildung". Er involviert mit seiner Themensetzung alle zentralen Bereiche des Bildungssystems, die für einen qualitätsvollen, zukunftsorien­tierten Schulbetrieb notwendig sind. Ziel ist es, allen TeilnehmerInnen einen Maßnahmenkatalog zur Digitalisierung der eigenen Schule zur Verfügung stellen zu können.

Digitalisierung? Wir haben die Nase vorn!

Heute gab es ein ganz besonderes Projekt an der Schule. Aber pst.... viel mehr wird noch nicht verraten! Stay tuned!

Noch ein PST: Hier kommt ein kleiner Spoiler:

Es hat was zu tun mit....

iPad.....Film....Schule....Mathe.....Deutsch....

und fleißigen Kids! :)

Digitalisierung!

Die Digitalisierung schreitet voran! In der EMS wird oft mit dem iPad gearbeitet, denn es ist wichtig, die Schülerinnen und Schüler auf die Zukunft vorzubereiten. Dazu gehört vor allem der richtige Einsatz digitaler Endgeräte.

Zocken auf dem Handy kann heutzutage jedes Kind. Doch können sie alle auch einen anderen Nutzen daraus ziehen? Es ist wichtig, sich Informationen richtig holen zu können und auch zu finden, was man sucht, zu wissen, dass man nicht alles glauben kann, was im Internet steht, zu wissen, wie man praktische Apps nutzt und vieles mehr. Nicht zuletzt kann man mit iPad, Handy, PC und anderen digitalen Endgeräten auch gut lernen, man muss nur wissen wie. Und genau diesen richtigen Einsatz trainieren wir im Unterricht.

Digitaler Unterricht in den 2. Klassen

Die zweiten Klassen lernen hier auf den Fotos zum Beispiel gerade spielerisch die Wortarten. Der Anreiz dieses Quiz besteht nicht nur darin, der Schnellste zu sein, sondern auch möglichst fehlerfrei zu arbeiten. Im Anschluss schauen wir uns gemeinsam an, wie viel Prozent der Fragen man richtig hatte und auch wo die Fehler lagen, um diese auszubessern.

Digitaler Unterricht in den 4. Klassen


Die 4. Klassen arbeiten in DGv am Thema "Digitale Kommunikation". Wir schreiben e-Mails und achten dabei auf den richtigen Betreff, die Anrede, Nettiquette und Grußformeln. Außerdem werden Nachrichten beantwortet und e-Mails weitergeleitet. Die SchülerInnen lernen auch, wie man Anhänge mitschickt und wie man Adressen im Mailprogramm verwaltet. In den Unterrichtseinheiten mit Outlook wird der Unterschied zwischen Browser-Version und App herausgearbeitet. Auf dem Bild sieht man die SchülerInnen, die sich gegenseitig Nachrichten mailen und darauf entsprechend antworten mussten.