Europamittelschule gewinnt 2. Platz mit Buslotsenprojekt

Mit dem Projekt „Sichere Haltestelle in Strasshof“ haben drei Schülerinnen der 3a und 4a den 2. Platz beim Österreichischen Verkehrssicherheitspreis „Aquila 2014“ in der Kategorie „(Neue) Mittelschulen und Höhere Schulen“ gewonnen. Die Preisverleihung fand in einem Festsaal der Wiener Börse in der Wipplingerstraße 34 in Wien statt. Die Zweitplatzierten genossen ein Ambiente mit musikalischer Untermalung, Vorträgen von verschiedenen Würdeträgern und einem geschmackvollen Buffet. Das Ziel des Projektes war die Erhöhung der Sicherheit an der Bushaltestelle, besonders beim Ein- und Aussteigen, sowie auch während der Busfahrt. Im Zuge dessen fungierten SchülerInnen der 3. und 4. Klassen als Buslotsen, die auf die jüngeren SchülerInnen aufpassten. An allen Bushaltestellen wurden Plakate mit den Regeln des 3-Punkte-Systems platziert (siehe Bild). Das Projekt wurde von der Gemeinde Strasshof und insbesonders vom Bürgermeister Ludwig Deltl in hohem Maße unterstützt. Die Projekt Teilnehmerinnen brachten ihre Ideen ein. So wurde zum Beispiel vorgeschlagen die Gehsteige und die Haltestellen zu verbreitern und auch die Gehwege der SchülerInnen zu den Haltestellen optisch zu markieren.


Hügelbeet @ EMS

Bereits im Schuljahr 2012/13 nahmen die SchülerInnen der damaligen 2a an einem sog. Schoolfarming Projekt der Zeitschrift „klasse das Elternmagazin“ teil. Aufgrund der gut überlegten und interessanten Gartengestaltungsvorschläge  gewannen die Kinder gemeinsam mit Frau Fachlehrerin Brigitte Kern die Planung und Durchführung eines konkreten Gartenprojektes im neuen Schulgarten. Am 4. Juni 2014 war es dann so weit. Gemeinsam mit Frau  Judith Anger und Herrn Johnny Peham  vom Verein Perma Vitae gestalteten die Mädchen und Buben der 3a Klasse ein großes Hügelbeet vor der Schule. Die Kolleginnen  Frau Fl. TanjaHäusl und Frau Fl. Brigitte Kern und der Herr Schulwart  unterstützten und halfen tatkräftig dabei mit. Ohne die große Hilfe durch die Gemeinde hätten wir dieses Gartenprojekt jedoch nicht durchführen können. Wenn der Boden gesund ist, geht es uns Menschen auch gut", meint Judith Anger, Obfrau des Vereins Perma Vitae.  Josef Holzer ist der Pionier der Permakultur in Österreich. Er, aber auch Frau Anger sind   als Experten weltweit gefragt. Frau Anger arbeitet an Projekten sowohl in den USA, Kanada oder demnächst in Südafrika. Umso mehr war es für uns eine Ehre von ihr zu lernen. Wir mussten Äste aus dem nahen Wald holen, Grasschnitt und anderer Bioabfall wurde herangeschafft. Diese organischen Abfälle  und zerkleinerte Pappe deckten wir unter der Anleitung von Johnny Peham  mit guter Erde ab. Diese Arbeit erleichterte uns  Michi  mit dem Gemeindebagger. Anschließend brachten wir Pferdemist auf. Dieser wurde wiederrum mit Erde abgedeckt. Einen Wasserschlauch mit Tröpfchenbewässerung legten wir über den entstandenen Hügel. Nun durfte jedes Kind eine Staude Himbeeren, Brombeeren oder Ribisel setzen. Weiters mischten wir verschiedenes Saatgut (Radieschen, Salat, Karotten…) mit Erde. Jedes Kind brachte die Mischsaat auf dem Hügel aus. Mit Stroh wurde nun gemulcht, um das Austrocknen zu verhindern und anschließend mit Ästen dieses befestigt. Dem nicht genug legte Frau Fl. Häusl mit einigen Kindern vor der Schulküche einen kleinen Kräutergarten an und entlang des Schulzauns wurden weitere Beerensträucher angepflanzt. Jetzt hoffen wir auf reiche Ernte und viele interessante Erfahrungen durch Beobachtung  des Hügelbeetes.

 


Vor unserem Schulgebäude soll eine Blumenwiese erblühen

Groß war  der Enthusiasmus der SchülerInnen der 3. und 4. Klassen als wir LehrerInnen des Ökologteams anboten eine Blumenwiese vor der Schule mit ihnen gemeinsam anzulegen. Zuerst überlegte sich die Forschergruppe der 4. Klasse welche Arbeiten dazu notwendig seien. Wir recherchierten, dass für die Ansaat ein offener Boden notwendig ist und es zwecklos ist, Blumen in dichte, bestehende Rasen zu säen. Weiters sind nährstoffarme und im Idealfall gut wasserdurchlässige Böden wichtig. Bei hohem Nährstoffgehalt ist der Abtrag der obersten Bodenschicht oder das Untermischen von Sand bzw. feinem Kies zur Ausmagerung zu empfehlen.

   

Nachdem wir mit Gartengeräten wie Spitzhacken, Hauen und Spaten bzw. einer Gartenkralle ausgerüstet waren, wurde die Rasensonde abgestochen bzw. umgestochen. Da der Boden sehr verdichtet war, mussten sich alle Kinder und auch die mithelfenden LehrerInnen besonders anstrengen.

Wiesenpflanzen sind Lichtkeimer. Deshalb sollte das Saatgut nicht in die Erde eingearbeitet, sondern mit einer Rasenwalze oder mit Brettern gut angedrückt werden. Für eine gleichmäßige Aussaat dieser geringen Mengen vermischten wir  das Saatgut reichlich mit trockenem Sand. Der Boden muss nun ständig feucht gehalten werden.  Aber die Aufgabe übernehmen die Kinder sehr gerne.


TERMINE

19.09.-26.09.:Sprachreise Malta
22.09.-26.09.: Alternative Sprachwoche an der EMS
23.09.-26.09.: Kennenlerntage 1. Kl.
15.10.: Schulforum ab 18:30 Uhr
30.&31.10.: schulautonom unterrichtsfrei
weitere Termine


Lesestunde 1. Klassen

In den ersten Klassen ist ab sofort in jeder ungeraden Kalenderwoche eine sogenannte „Lesewoche“. Alle SchülerInnen und LehrerInnen werden dann täglich zu Unterrichtsbeginn eine Viertelstunde lang selbstständig - meist in einem Buch nach eigener Wahl - lesen (8:30 – 8:45 Uhr). Bücher können jederzeit in der Schulbibliothek ausgeborgt werden!

Lesen ist Abenteuer im Kopf!


EMS ist
ÖKOLOG-SCHULE

Klicken Sie auf das Logo, um zur Ökolog-Seite der Schule zu gelangen!


WIR MACHEN BLÄSERKLASSE


Mit dem Neuen Schuljahr hat auch der Unterricht in der Bläserklasse begonnen. Möglich gemacht wurde das durch die wertvolle Unterstützung der Volksbank Marchfeld, die den Kauf der neuen Instrumente vorfinanziert hat. Heute sind die Instrumente in der Europamittelschule eingetroffen und SchülerInnen und LehrerInnen freuen sich auf zwei spannende Bläserklassenjahre.


BläKla_Flyer_EMS_201012.pdf (614,2 kB)
 

http://www.regionalmusikschule-strasshof.at/blaeserklasse/index.html

 


Anmeldung für das Mittagessen

Bitte auf das Symbol klicken, um zur Anmeldung zu gelangen!

weitere Infos: bitte hier klicken! 


WEBUNTIS


Schulbibliothek

Hier kannst du online schmökern, welche Bücher es bei uns in der Bibliothek gibt:

http://ems-strasshof.web-opac.at


SPRECHSTUNDEN

Hier finden Sie die Sprechstunden aller LehrerInnen:

Sprechstunden 2013 14.pdf (88,9 kB)


BUSFAHRPLAN

Hier finden Sie die aktuellen Busfahrpläne für die Fahrt zu unserer neuen Schule!

Fahrplan Schulbus (108425)


EMS FOLDER DOWNLOAD



last update: 15.09.2014


Kontakt Webmaster: christian.erlitz@schule-noe.at