Schüler des Monats

Oktober 2020: Petra 2a

Petra Vad wurde in Rumänien geboren und ist mit 5 Jahren mit ihren Eltern nach Österreich gekommen. Sie ist ein erstaunliches Mädchen mit einem schönen Hobby - dem Traum vieler Mädchen.

UZ: Hallo Petra!

PV: Hallo! (Sie lächelt fröhlich)

UZ: Petra, du gehst hier in die Schule, in die 2a und hast ein schönes Hobby!

PV: Ja, den Reitsport! Das ist mein Lieblingssport. Ich komme eigentlich nicht aus einer Reiterfamilie, aber mich hat das trotzdem sehr interessiert, weil ich im Laufe der Zeit bemerkt habe, dass ich eine besondere Verbindung zu Pferden empfinde.

UZ: Wie bist du zum Pferd gekommen?



PV: Oh, im Kindergarten war ich eigentlich immer ein Dino-Fan, doch als ich vier Jahre alt war, hat mich mein Vater zu einem sehr alten Kollegen von ihm mitgenommen, und der hatte sehr viele Pferde. Und damals ist etwas Besonders passiert: ich habe das Gefühl bekommen, ich kann sie verstehen. Außerdem waren sie so wunderschön! Dort habe ich dann mit vier Jahren schon meine erste Reitstunde bekommen.

UZ: Wow, das ist toll! Du bist also eine Pferdeflüsterin.

PV: Ja, das stimmt.

UZ: Würdest du später einmal gerne eine Ausbildung in diese Richtung machen?

PV: Ja, das wäre schon toll. Meine Mama sagt zwar, das ist kein echter Beruf, aber ich würde es trotzdem gerne machen.

UZ: Erzähl doch einmal, was du alles mit den Pferden so machst.

PV: Ja, also, so wie ich das mache, ist das so, dass ich in zwei Ställen bin. Ich nehme einmal Unterricht in einer Gruppe, und dann helfe ich mit, wo ich kann. Das mache ich freiwillig, und es macht mir großen Spaß. Ich putze und wasche auch die Pferde, da bekomme ich dann immer auch Wasser ab und werde ganz nass (lacht). Ich würde jetzt gerne wieder Einzelstunden nehmen, denn ich will Springen lernen.

UZ: Das klingt sehr interessant. Ist das auch gefährlich?

PV: Ja, ab und zu schon. Ich wurde schon einmal gebissen, ich wurde getreten.

UZ: Bist du auch schon einmal abgeworfen geworden?

PV: Noch nicht, zum Glück, aber ich war schon einmal kurz davor. Damals war ich an der Lounge und bin galloperiert. Da war der Sattelgurt nicht gescheit angezogen und ich bin zur Seite gerutscht. Aber die Lehrerin hat es rechtzeitig gesehen und das Pferd gestoppt, bevor ich heruntergestürzt bin.

UZ: Das heißt, es gibt da ein paar ganz wichtige Sachen, auf die man aufpassen muss.

PV: Ja, sogar drei! Das erste ist auf jeden Fall Gleichgewicht, zweitens würd ich sagen lenken und drittens ist Fuß. Da treibt man das Pferd.

UZ: Und wie bremst man eigentlich ein Pferd?

PV: Man zieht die Zügel oder man macht sich schwer im Sattel. Oder wenn ich mal ein eigenes Pferd haben werde... ich gehe meinen Eltern dauernd auf die Nerven damit... dann würde ich es so trainieren, dass es auf Kommando stehen bleiben würde.

UZ: Hast du dir schon einen Namen ausgesucht, wenn du einmal ein eigenes Pferd haben wirst?

PV: Oh, ja, ich habe schon einen Namen ausgesucht. Es wird Sterntaler heißen.

UZ: Dieses Hobby braucht sicherlich viel Zeit. Ich habe gehört, dass du auch zuhause eine ganz Fleißige bist und viel alleine machst!

PV: Ja, meine Mama muss immer wieder früh arbeiten, dann steh ich früher auf - ein bisschen früher, damit ich aufwachen kann, denn da würde ich am liebsten weiterschlafen - dann wecke ich meinen Bruder auf, und dann macht entweder er Frühstück oder ich - meistens aber mach ich das eigentlich.

UZ: Wow, das ist sehr fleißig. Und für die Schule schaffst du dann auch noch alles?

PV: Ja. (Sie klingt sehr zuversichtlich und lächelt.)

UZ: Ich weiß, dass du ein fleißiges Mädchen bist! Liebe Petra, ich danke dir für dieses nette Interview, jetzt kenne ich mich mit Pferden auch ein bisschen besser aus.

Wir wünschen dir alle viele schöne Stunden mit den Pferden, und dass du weiterhin alles so gut unter einen Hut kriegst! Was du uns nicht erzählt hast, und was ich aber unbedingt erwähnen muss, weil man es nicht zwischen den Zeilen lesen kann: Deutsch ist nicht deine Muttersprache! Und trotzdem meisterst du in der Schule alles so gut! Alles Liebe weiterhin und viele schöne Stunden mit den Pferden!

September 2020: Isaac & Kadirhan   2d

Kadirhan & Isaac sind der Meinung: "Wir lieben es, englische Bücher zu lesen"

Bücher auf Englisch lesen? Das ist etwas Besonderes, wenn man erst 11 ist und Englisch nicht die Muttersprache ist. Wie kam es dazu?

Kadirhan meint: "Das Interesse an Englisch hat meine Schwester in mir geweckt, als sie englische Lieder übersetzt hat, die ihr gefallen haben und da habe ich auch viele Wörter gelernt. Dann habe ich schon früh begonnen, englische Youtube-Videos zu schauen. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass ich gut Englisch verstehe!"

Isaac meint: "Ich hab schon früh - mit 5 - begonnen, Youtube-Videos zu schauen und habe so ganz einfach Englisch gelernt. Und weil es mir so viel Spaß gemacht hat, habe ich begonnen, englische Bücher zu lesen. Manchmal fragen mich Menschen, warum ich das mache. Ich finde die Frage komisch. Lesen ist doch immer was Tolles!"

Schuljahr 2019 / 20

Juni

Patricia Klinger (3b) ist Gewinnerin beim landesweiten JUGEND LESEWETTBEWERB.

Mai

Wie immer brandaktuell - das Thema Rassismus. In Englisch und Ethik behandelt, hier ein großartiger Text von Gabrijela Akrap (4b), einer herausragenden Schülerin.

Februar

Saska Barnic (1c) - "Meine Note ist meine wirkliche Belohnung"

Jänner

Daniel Holper (4A) - Eine richtig coole Sache

Dezember

Maximilian Kronstorfer (2C) - Der Herzensgeiger


November

Musik und Tanz gehören untrennbar zusammen - wie die beiden Freundinnen Nina und Carina!

Oktober

Ein Fußballstar was born!


September

Knapp verfehlt  und doch gewonnen - Helene Mikusik


Schuljahr 2018 / 19

Juni

Der kreative Schreibpfad durch den App-Dschungel


Mai

Leonie Reiterer 4a - eine zweifache Staatsmeisterin!


April

Sie denken und handeln anders!
Cedric Schepan (1a), Julia Kast (1b), Zehra Kocak (1c), Pascal Dotter (1d)


März

Andreas und Aris Naku - Doppelte Sichtweise

Februar

Julia Kohl, 3C - eine soziale Stütze in jeder Gemeinschaft!


Jänner

Schulsprecherin Franciska Stojak 4a

Die gesamte EMS Strasshof gratuliert der neuen Schulsprecherin Franciska Stojak.


Dezember

Lidl-Schullauf - Alina Kocer 3c und Philipp Freitag 3a

Wir gratulieren zu den großartigen Ergebnissen beim Lidl-Schullauf sowie beim 8. Strasshofer Herbstlauf & NÖ Kinder- und Jugendlauf!